Mitarbeit erwünscht!

Projekte und Aktionen – Helfer gesucht!

Wir laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuarbeiten!

Alle Informationen, Termine und Treffpunkte zu unseren Projekten und Aktionen finden Sie in unserem jährlichen Programm und in unserer Homepage unter Termine oder im Download des jährlichen NABU-Programms am rechten Rand unserer Seite Willkommen.

 

Einige Termine des laufenden Jahres, bei denen vorherige Anmeldung erforderlich ist, werden hier noch einmal extra genannt.

 

In unserem Programm werden unsere Projekte ausführlich vorgestellt. Für viele unserer Projekte gibt es umfassende Extra-Seiten auf unserer Homepage.

 ________________________________________________________________________

 

 

Arbeit mit Kindern und Familien

Familiengruppe

 

Einmal im Monat treffen sich Familien mit Kindern im Alter von 3-13 J. für gemeinsame Unternehmungen in der Natur (z. B. Boden, Gewässer und Streuobstwiesen erkunden,  Kröten retten, Ausflüge, gemeinsame Feste). Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Homepage-Seite

Familiengruppe.

 

Aktion: Es werden Erwachsene gesucht, die Kinder und die Natur lieben und die Leiterin unterstützen, bis die Familiengruppe in der Lage ist, sich selbst zu organisieren.

Termine: in der Regel ein Samstag oder Sonntag im Monat. Die genauen Termine, Treffpunkte und Themen finden Sie im NABU-Programm und in der Homepage unter Termine.

 

Kontakt: Anmeldung bei Ellen Micheel: micheel.ellen (at) gmail.de

Zeitaufwand: einmal monatlich ca. 3 bis 4 Stunden

______________________________________________________________

 

 

Kindergruppe

 

Die Kindergruppe ist für Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren geeignet. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Homepage-Seite

Kindergruppe.

 

Aktion: Für die vielfältigen Aktivitäten (z. B. Gewässer erkunden, basteln, Nistkästen säubern, Vögel und Fledermäuse beobachten, Kröten retten, Waldabenteuer, Ausflüge, Spiele und Spaß) werden Erwachsene gesucht, die Freude an  Kindern und der Natur haben und die Leiterin unterstützen.

     

Termine: einmal monatlich, zur Zeit am Freitagnachmittag. Die genauen Termine finden Sie im NABU-Programm und in der Homepage unter

Termine.

 

Treffpunkte: sind bei Mirjam Schneider, E-Mail: valerieschneider@gmx.de zu erfragen

Zeitaufwand: einmal monatlich ca. 2 bis 4 Stunden

 

Ansprechpartnerin für Kinder, die mitmachen möchten:

Mirjam Schneider, E-Mail: valerieschneider (at) gmx.de

 

Ansprechpartnerin für Erwachsene, die mitarbeiten möchten:

Ellen Micheel, E-Mail: micheel.ellen (at) gmail.com

 ________________________________________________________________________

 

 

Praktisches

Praktische Einsätze bei verschiedenen Projekten und Aktionen sind für Leute richtig, die sich "handfest" für die Natur einsetzen möchten. Sie bekommen hier ein kostenloses Fitness-Programm!

 

Dies gilt nicht nur für Pflegeeinsätze zum Biotopschutz und die Neckarputzete, sondern auch für Artenschutz-Projekte wie den Aufbau eines Krötenzauns und Nistkasten-Aktionen für Vögel und Fledermäuse.

 

 

Biotopschutz

 

NABU-Pachtgrundstück

 

Praktisch tätig sind wir auf einem Pachtgrundstück am Hainbach. Ein Teil des Grundstücks entwickelt sich zur typischen Bachaue, der größere Teil ist ein naturnaher Garten mit Streuobstwiesen-Charakter.
 

Aktion: Weitere Mitarbeiter gesucht, die Zeit und Lust haben, unseren Garten zu pflegen, das Obst zu ernten und evtl. für den eigenen Bedarf  zu verwerten.

Kontakt: Anmeldung bei Ralf Hilzinger: Tel. 07153-617294

oder Eva Brand, E-Mail: eva.brand (at) nabu-esslingen.de

Zeitaufwand: etwa einmal wöchentlich (samstags) einige Stunden. Sie bestimmen, wie viel Zeit Sie investieren möchten.

_________________________________________________________________________

 

 

Pflegeeinsätze

 

 

Unterstützt wird die kontinuierliche Gartenpflege durch drei bis vier Pflegeeinsätze der Gruppe im Jahr. bei denen gesägt, geschnitten und gemäht wird – je nach Jahreszeit.

 

Wir pflegen außerdem eine breite Feldhecke an der Schorndorfer Straße am Ortsausgang Oberesslingen Richtung Schurwald, die sich aus einer Obstbaumreihe entwickelt hat.

 

Aktion: Es wird gesägt, geschnitten und gemäht. Dabei sind Helfer willkommen!

Treffpunkte: werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Kontakt: Anmeldung bei Ralf Hilzinger: Tel. 07153-617294

Zeitaufwand: zweimal jährlich ein Vormittag

 

Termine 2016:

09.07. (Anmeldung bis 27.06. = Mäheinsatz auf dem Pachtgrundstück) und 12.11. (Anmeldung bis 05.11.), jeweils Samstag ab 9.00 Uhr.

 

_________________________________________________________________________

 

 

 

Pflegeeinsatz zusammen mit dem DNV:

 

 

Zusätzlich gibt es 2016 am Samstag, 09.07., ab 14.00 Uhr einen

 

Arbeitseinsatz Greiskrautbekämpfung im Naturschutzgebiet "Alter Neckar"

 

Das naturnahe Gelände am Alten Neckar soll nicht verbuschen und muss deshalb regelmäßig beweidet werden. Dort hat sich aber das für das Weidevieh giftige Jakobs-Greiskraut ausgebreitet.

 

Aktion: Die Pflanzen müssen ausgerissen und entfernt werden, um eine gefahrlose Beweidung zu ermöglichen. Der DNV und der NABU in Esslingen haben sich bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen, damit sich das Gebiet weiterhin positiv für Tiere und Pflanzen entwickeln kann. Wir hoffen auf viele Helfer unter unseren Mitgliedern! Bitte Handschuhe und evtl. eine kleine Hacke mitbringen.

Termin: Samstag, 09.07.2016, ab 14.00 Uhr

Treffpunkt: Zeppelinstraße an der Brücke zum Entennest

Anmeldung erforderlich, da der Termin sich je nach Vegetationsverlauf und Wetter noch ändern kann!

Kontakt: Anmeldung bei Reinhold Beck, Deutscher Naturkundeverein e.V. (DNV):
Tel. 0711-356892

oder bei Ralf Hilzinger, NABU: Tel. 07153-617294

Zeitaufwand: zunächst einmalige Aktion, ein Nachmittag

_________________________________________________________________________

 

 

Neckarputzete

 

Aktion: Wir beteiligen uns an der Putzete des Fischereivereins Esslingen im Naturschutzgebiet Alter Neckar, um die Gefahren für die Tiere durch Müll einzudämmen.

Der Fischereiverein spendiert nach der Aktion ein Mittagessen. Deshalb ist eine Voranmeldung bis spätestens eine Woche vor dem Termin erforderlich.

 

Termin: immer am letzten Samstag im Februar von 8 - 12 Uhr

Treffpunkt: Gaststätte des Fischereivereins Esslingen, Inselstraße 21

Kontakt: Anmeldung bei Ralf Hilzinger bis spätestens eine Woche vorher:
Tel. 07153-617294

 Zeitaufwand: einmal jährlich ca. vier Stunden

_______________________________________________________________________

 

 

Stellungnahmen zu Bebauungsplänen, Grünordnungsplänen und dem neuen Flächennutzungsplan (FNP):

 

Die Natur hat gerade im städtischen Ballungsraum einen schweren Stand. Wir setzen uns für eine flächenschonende Baupolitik im Bestand ein und wenden uns gegen die weitere Bebauung von Freiflächen, vor allem von ökologisch wertvollen Biotopen wie den Esslinger Streuobstwiesen. Flächenverbrauch netto Null ist unser Ziel!

 

Aktion:  Wir wären sehr dankbar für engagierte Naturfreunde, die diese Ansicht teilen, Bebauungspläne lesen können und bereit sind, Stellungnahmen zu schreiben.

Kontakt: Ralf Hilzinger: Tel. 07153-617294

Zeitaufwand: unterschiedlich, schwer abzuschätzen.

_________________________________________________________________________

 

 

Artenschutz

Amphibien / Krötenzaun

 

Im März versuchen wir, möglichst viele wandernde Erdkröten und andere Amphibien in Weil durch einen Krötenzaun, den wir am Straßenrand aufbauen und täglich kontrollieren, vor dem Tod durch Überfahren zu retten. Ausführliche Informationen zum Amphibien-Projekt finden Sie auf unserer Homepageseite 

 

Amphibien

 

und ihren Unterrubriken.

 

Aktion: Die eingesammelten Kröten werden täglich morgens und abends über die Straße zum Teich der Fischzucht Brünner getragen, in dem sie ablaichen.

Termine: Aufbau des Krötenzauns: Anfang März.

Abbau des Krötenzauns: Anfang April. Je nach Witterung wird der Zaun auch später abgebaut.

Sowohl für den Auf- und Abbau des Krötenzauns als auch für den täglichen Kontrolldienst werden Helfer gesucht.

Kontakt und Koordination der Einsätze: Anmeldung bei Anke Ziesenis, E-Mail: post@anke-ziesenis.de

Zeitaufwand: Auf- und Abbau des Krötenzauns: je einmal jährlich ein Vormittag.

 

Täglicher Kontrolldienst über ca. 4 Wochen: pro Einsatz etwa eine, maximal zwei Stunden. Wie oft Sie sich einteilen lassen, bestimmen Sie. Witterungsabhängig können einzelne Ersatztermine auch deutlich länger sein.

 

_________________________________________________________________________

 

 

Wanderfalken / Turmfalken

 

Von 2003 bis 2012 brüteten Wanderfalken erfolgreich im Nordturm der Stadtkirche; jedes Jahr flogen 3 bis 4 Jungvögel aus. 2013 und 2014 blieben sie aus. Statt dessen zog ein Turmfalkenpaar in den Kasten ein. 2015 gab es einen erfolglosen Brutversuch eines Wanderfalkenweibchens. Wir hoffen, dass die Wanderfalken zurückkehren.

 

Werner Barth (BUND-Gruppe Esslingen) installiert die Kamera-Übertragung für die Webcam.

 

Ausführliche Informationen über das Geschehen im Wanderfalken-Horst finden Sie auf unseren Homepage-Seiten

Wanderfalken

Falken-Webcam

Turmfalken - Lebensraum Kirchturm

 

und ihren Unterrubriken.
 

Aktion: Wir beobachten die Brut und Aufzucht der Wanderfalken (über die Webcam und vor Ort an der Stadtkirche) und organisieren bei Bedarf Rettungsaktionen für ausgeflogene Jungvögel, die auf dem Marktplatz oder auf dem Dach der Sektkellerei Kessler landen.

Technisch Versierte können sich in die Übertragungstechnik einarbeiten und Werner Barth unterstützen.

 

Termine: werden je nach Bedarf bekannt gegeben.

 

Kontakt: :
a) Wenn Sie grundsätzlich bei Rettungsaktionen helfen möchten:

Anmeldung bei Ralf Hilzinger, Tel. 07153 617294.
b) Wenn Sie einen hilfsbedürftigen Wanderfalken entdecken (z.B. notgelandete Jungvögel auf dem Marktplatz), informieren Sie bitte sofort Gerhard Binder, Tel. 0711 374049.
c) Unterstützung bei der Webcam-Übertragungstechnik:
Werner Barth (BUND), E-Mail: werner.barth (at) bund.net

 

Zeitaufwand: Rettungsaktionen: Ende Mai bis Anfang Juni: pro Einsatz mehrere Stunden.

 

Übertragungstechnik:  Installation und Kontrolle zwischen Dezember und Februar, Dauer schwer abzuschätzen.

 

Nur für Leute ohne Höhenangst geeignet! Belohnung: Phänomenaler Blick auf Esslingen, spannende Beobachtungen.

 

_________________________________________________________________________

 

 

 

Nistkastenaktionen

Ebershaldenfriedhof

 

Nistkastenkontrolle

 

Aktion: Wir reinigen unsere Vogelnistkästen und Fledermauskästen auf dem Ebershaldenfriedhof und dokumentieren deren Inhalt. Auch für Kinder ein Erlebnis: Sie können die Leiter halten, die Nester untersuchen und die Kästen reinigen. Der Friedhof ist im Herbstlaub besonders schön!

 

Termin: Anfang November, ein Samstagvormittag

Treffpunkt: Friedhofskapelle

Kontakt: Anmeldung bei Hanna Lamparter:

Tel. 0711-3164959,E-Mail: hanna (at) de-vos.de

Zeitaufwand: jährlich ein Vormittag im Herbst

_________________________________________________________________________

 

 

Fledermauskästen

 

Sämtliche Fledermausarten Deutschlands sind bedroht. Ihnen fehlen Höhlen und Dachstühle, in denen sie ihre Jungen aufziehen oder überwintern können. 25 Arten gibt es in Baden-Württemberg. 14 Arten hat unser Vorsitzender Ralf Hilzinger in Esslingen nachgewiesen.

 

Aktion: Fledermauskästen im Stadtgebiet werden kontrolliert und gereinigt. Die Ergebnisse werden dokumentiert. Sie erhalten Infos über Fledermäuse und ihre Lebensweise aus erster Hand.

Termin: Mitte März, ein Samstagvormittag

Treffpunkt: wird bei Anmeldung mitgeteilt.

Kontakt: Anmeldung bei Ralf Hilzinger: Tel. 07153-617294

Zeitaufwand: jährlich ein Vormittag im März

_________________________________________________________________________

 

 

Handys für die Havel

Wir sammeln Handys für das Renaturierungsprojekt Untere Havel. Gemeinsam mit dem Bund und den Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt startete der NABU 2005 das größte Renaturierungsprojekt an einem europäischen Fluss. Allein der NABU muss dafür 2,5 Millionen Euro aufbringen.

Unser Partner ist die Firma E-plus. Für jedes gesammelte Handy erhält der NABU Geld, das in das Havel-Projekt investiert wird. Die gesammelten Handys werden recycelt.

Nähere Informationen über das Projekt finden Sie auf unserer Homepage, Seite 

Handys für die Havel

 

Aktion: Die Handys werden von den Sammelstellen abgeholt und an die Recycling-Firma verschickt.

Termine: Zweimal im Jahr, sobald die Behälter voll sind.

Kontakt: Ute Binder, E-Mail: binder-gerhard (at) gmx.de

Zeitaufwand: pro Abholung etwa eine Stunde. Falls Sie Verpackung und Versand übernehmen, brauchen Sie noch einmal eine bis zwei Stunden.

_____________________________________________________________________________________

 

 

Öffentlichkeitsarbeit

Homepage: www.nabu-esslingen.de

 

Wir versuchen, in unserer umfangreichen Homepage die Esslinger Naturfreunde möglichst umfassend über unsere Aktivitäten und wichtige Esslinger Naturschutzthemen zu informieren. Die Redaktion kann dafür dringend Verstärkung gebrauchen. Wenn Sie gut und gern schreiben und keine Probleme mit der Rechtschreibung haben, sind Sie im Team willkommen! Je nach Interesse und Zeit können Sie eine oder mehrere Seiten betreuen und regelmäßig aktualisieren oder auch neue Seiten selbst gestalten. Vorkenntnisse in der Homepage-Gestaltung sind nicht erforderlich; das Programm ist relativ einfach zu bedienen. Wir arbeiten Sie ein.

 

Aktion: Homepage-Seiten betreuen, aktualisieren oder neu gestalten.

Kontakt: Christa Reimers, Tel. 0711-314281, E-Mail: christa.reimers (at) gmx.de

Zeitaufwand: Sie bestimmen, wie viel Zeit Sie investieren möchten. Die meisten Aktivitäten der Gruppe fallen in die erste Hälfte des Jahres, so dass es dann auch am meisten zu berichten gibt.

_________________________________________________________________________

 

 

Pressearbeit

 

Wir berichten regelmäßig über die Brut und Aufzucht der Wanderfalken oder der Turmfalken in der "Eßlinger Zeitung" und den Stuttgarter Zeitungen, hin und wieder auch über andere Themen (z.B. Krötenwanderung, Fledermäuse, Streuobstwiesen etc.). Für begabte Artikel-Schreiber, die uns unterstützen, wären wir dankbar.

 

Aktion: Zeitungsartikel zu verschiedenen Naturschutzthemen schreiben.

Kontakt: Christa Reimers, Tel. 0711-314281, E-Mail: christa.reimers (at) gmx.de

Zeitaufwand: Sie bestimmen, wie viel Zeit Sie investieren möchten. Am meisten gibt es in der ersten Hälfte des Jahres zu berichten.

_________________________________________________________________________

 

 

 

Infostände

 

Wir sind mit einem Infostand auf verschiedenen Veranstaltungen präsent, z.B. beim Streuobstwiesen-Blütenwandertag (alle zwei Jahre, in Zusammenarbeit mit der BUND-Gruppe Esslingen und dem Grünflächenamt), beim Klimafest, beim Fest in der Moste in Altbach und beim Waldfest der Jägervereinigung Esslingen.

 

Aktion: Standdienst. Sie wählen zwischen verschiedenen Aufgaben: Hilfe beim Auf- und Abbau des Infostands; den Stand gestalten; eine oder mehrere Stunden am Stand präsent sein; Standbesucher, die Fragen haben, informieren und für den Naturschutz begeistern; für Kinder kleine Spiele, ein Quiz oder Basteln am Stand anbieten. Kreative und kontaktfreudige Menschen werden viel Spaß an diesen Einsätzen haben.

Termine und Treffpunkte: je nach Veranstaltung

Kontakt: Anmeldung bei Ralf Hilzinger: Tel.  07153-617294

oder bei Gisela Pfister: Tel. 0711-377083

Zeitaufwand: insgesamt drei bis vier Tage im Jahr. Sie entscheiden, wie viel Zeit Sie investieren möchten.

________________________________________________________________

 

 

Versand und Verteilung von Programmen und Infomaterial

 

Aktion: Anfang des Jahres wird unser Jahresprogramm mit dem Mitgliederbrief an die Mitglieder versandt.

Termin: nach Absprache, meist Ende Januar.

Treffpunkt: meistens bei Ralf Hilzinger, Esslinger Straße 27, 73776 Altbach

Kontakt: Anmeldung bei Ralf Hilzinger: Tel. 07153-617294

Zeitaufwand: ein Vormittag im Jahr.

 

Die Programme werden außerdem an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet ausgelegt (Stadtinformation, Bücherei, Arztpraxen, Läden etc.).

 

Aktion: Helfen Sie uns beim Verteilen. Fragen Sie bitte bei Ihrem Arzt, Ihrem Bäcker oder in Ihrer Apotheke, ob Sie einige NABU-Programme in der Praxis, dem Laden oder der Apotheke auslegen dürfen.

Kontakt: Programme erhalten Sie beim NABU-Treffen oder direkt bei Ralf Hilzinger:

Tel. 07153-617294

Zeitaufwand: gering, kann "nebenbei" erledigt werden.

________________________________________________________________

 

 

Naturkundliche Führungen und Exkursionen

Wir bieten besonders im Frühjahr naturkundliche Führungen an (Vögel beobachten, Kräuter sammeln etc.). Sie können auch selbst eine Führung oder Veranstaltung in diesem Bereich anbieten. Auch Exkursionen zu naturkundlich interessanten Zielen außerhalb Esslingens sind möglich. Vorschläge für eine Exkursion, die Sie bei fachlicher Eignung selbst leiten und evtl. auch organisieren möchten, sind willkommen!

 

Aktion: Naturkundliche Führung oder Exkursion leiten: Teilen Sie Ihr Fachwissen mit anderen Naturfreunden.

Termin: nach Wunsch, in Abstimmung mit dem NABU-Programm 

Kontakt: Ralf Hilzinger, Tel. 07153-617294

 

 

Bestandserfassung Vögel und Fledermäuse

 

Aus zwei großen Brutvogelkartierungen in Esslingens Außenbereichen (Streuobstwiesen, Felder) erarbeitete Ralf Hilzinger die Rote Liste der Brutvögel Esslingens. Weiterhin werden Vögel und Fledermäuse in Esslingen kontinuierlich beobachtet und erfasst. Sie sind eingeladen, uns dabei zu unterstützen.

 

Kontakt: Ralf Hilzinger: Tel. 07153-617294

________________________________________________________________

 

 

Vogelstimmen-Seminar

 

Falls Sie sich noch nicht ganz "sattelfest" in der Vogelbeobachtung fühlen, besuchen Sie unsere vogelkundlichen Führungen. Vor allem die fünfteiligen Vogelstimmen-Seminare sind auch für Anfänger in der Vogelbeobachtung eine gute Möglichkeit, in die Materie einzusteigen. Sie können am Ende der Veranstaltungsreihe 25 Vogelgesänge sicher benennen und auch im Gelände wieder erkennen.

 

Aktion: Teilnahme am fünfteiligen Intensivkurs zur Bestimmung von Vögeln anhand der Gesänge und Rufe.

Termine: Von Januar bis Mai monatlich ein Termin, jeweils sonntags. Beginn: 9.00 Uhr

Treffpunkte: wechselnd, werden den Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.

Kontakt: Anmeldung im Januar bei Ralf Hilzinger: Tel. 07153-617294

Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist. 

Kosten pro Termin: Mitglieder von DNV / NABU: 2,-- €, Nichtmitglieder: 4,-- €

Zeitaufwand: 5 Vormittage in den Monaten Januar bis Mai

________________________________________________________________

 

 


Stunde der Gartenvögel

 

Die größte bundesweite Vogelbeobachtungsaktion Anfang bis Mitte Mai jeden Jahres gibt uns wertvolle Hinweise über die Esslinger Vogelwelt in der Siedlung. Sie beobachten eine Stunde lang die Vögel in Ihrem Garten, der nächsten Grünanlage, im Park, auf dem Friedhof oder von Ihrem Balkon aus und notieren Ihre Beobachtungen. Die größte Anzahl jeder Vogelart, die Sie gleichzeitig in diesem Zeitraum gesehen haben, melden Sie  an den NABU-Bundesverband weiter. Genaue Angaben zur Teilnahme finden Sie auf der Homepage des NABU-Bundesverbands

 

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/


Die Ergebnisse veröffentlichen wir auf unserer Homepage

www.nabu-esslingen.de

 

Wir bieten zur "Stunde der Gartenvögel" jedes Jahr mindestens eine Veranstaltung an, bei der wir gemeinsam Vögel beobachten und das Ergebnis weitermelden.

 

2016: Samstag, 14.05., 18.00 Uhr auf dem Ebershaldenfriedhof.

Treffpunkt: Friedhofskapelle.

 

Bitte beteiligen Sie sich! Je mehr Teilnehmer, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse.

Zeitaufwand: einmal jährlich eine Stunde

_________________________________________________________________________

 

 

 

Mitarbeit beim Brutvogelmonitoring

Baden-Württemberg

Bestände häufiger und weit verbreiteter Brutvögel werden systematisch erfasst. Die einzelnen Mitarbeiter kartieren jeweils ganz bestimmte Gebiete. Koordiniert wird das Monitoring vom Vogelschutzzentrum in Mössingen (Infos und Kartierungsanleitung auf der Homepage www.vogelschutzzentrum.de unter "Ornithol. Projekte").

 

Ansprechpartnerin in unserer Gruppe: Ute Binder, E-Mail: binder-gerhard (at) gmx.de

Zeitaufwand: Je ein Termin in den Monaten März bis Juni, pro Rundgang 3 – 4 Stunden. Die Auswertung pro Rundgang dauert ca. 2 Stunden.

_________________________________________________________________________

 

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

 

 

Ihre NABU-Gruppe Esslingen e.V.

 

Vogel des jahres 2017

Waldkauz Vogel des Jahres 2017
Waldkauz Foto:Bosch/NABU

NABU ES Programm 2017

Programm 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.9 KB

Falken unterstützen

Esslinger Wanderfalken 2010
Esslinger Wanderfalken 2010

  Sie wollen das Wanderfalken-Projekt finanziell unterstützen?
Bankverbindung:

Kreissparkasse Esslingen

IBAN:
DE44 6115 0020 0000 9382 06

BIC: ESSLDE66XXX
Stichwort – "Wanderfalken"

Machen Sie uns stark