Naturschutzbund Deutschland e.V.

Lina Hähnle Foto:NABU
Lina Hähnle Foto:NABU

Der “Bund für Vogelschutz” wurde 1899 von Lina Hähnle in der Stuttgarter Liederhalle gegründet. Er gliedert sich in Landesverbände, Kreisverbände und Gruppen in Städten und Ortschaften. So ist ein weit verbreitetes ehrenamtliches Mitarbeiternetz entstanden, das wirksamen und umfassenden Natur- und Umweltschutz auf allen Ebenen ermöglicht. Im Laufe der Zeit wurde der Name geändert in “Reichsbund für Vogelschutz” dann “Deutscher Bund für Vogelschutz”. 1990 erhielt der Verband im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands seinen heutigen Namen “Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.”

Lina Hähnle war in der Mitgliederwerbung für ihren “Bund für Vogelschutz” unermüdlich. Wo sie war, warb sie für den guten Zweck und sei es bei einer Fahrt mit der Bahn. Und sie hatte Erfolg: es gehörte zum guten Ton, Mitglied im Verband zu sein. So gab es zahlreiche prominente Mitglieder. Die Mitgliederzahl stieg im Laufe der Zeit steil an. Bundesweit hatte der NABU im Jahr 2000 über 350.000 Mitglieder, der Landesverband Baden-Württemberg über 70.000. Der NABU ist damit sowohl der älteste als auch der größte Naturschutzverband in Deutschland.

Schon im Gründungsjahr 1899 gab es in Esslingen Einzelmitglieder. Die Ortsgruppen des Bundes für Vogelschutz wurden 1903 gegründet. 1903 gab es in Esslingen 51 Mitglieder. Beiträge wurden seinerzeit von Fräulein Selma Hahn bei den Mitgliedern eingesammelt. Heute hat die NABU-Gruppe Esslingen rund 440 Mitglieder.

Der NABU setzt sich für einen ganzheitlichen Naturschutz auf allen Flächen, nicht nur in Schutzgebieten ein:

  • Wir nehmen Einfluß für eine ökologisch orientierte Politik, die Mensch und Natur dient.
  • Wir betreiben praktischen Arten- und Biotopschutz, gestalten neue Lebensräume und sichern so vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten das Überleben.
  • Wir betreuen und setzen uns für neue Schutzgebiete ein.
  • Wir informieren die Öffentlichkeit über Natur und Umwelt und betreiben Umweltbildung für Erwachsene und Jugendliche.
  • Wir forschen, zum Teil in eigenen Instituten; mit den Ergebnissen zeigen wir kompetent notwendige politische Lösungsansätze auf und fordern sie ein.



Wir sind der Lobbyverband für die Natur.

Vogel des jahres 2017

Waldkauz Vogel des Jahres 2017
Waldkauz Foto:Bosch/NABU

NABU ES Programm 2017

Programm 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.9 KB

Falken unterstützen

Esslinger Wanderfalken 2010
Esslinger Wanderfalken 2010

  Sie wollen das Wanderfalken-Projekt finanziell unterstützen?
Bankverbindung:

Kreissparkasse Esslingen

IBAN:
DE44 6115 0020 0000 9382 06

BIC: ESSLDE66XXX
Stichwort – "Wanderfalken"

Machen Sie uns stark