Erinnerungen an Dietrich Francke

Die Fotos zeigen nur einen kleinen Ausschnitt aus Dietrich Franckes jahrzehntelangem Engagement für den NABU. Wir erinnern uns auch gern an schöne Feste und interessante Exkursionen, die wir gemeinsam mit ihm erleben durften.

 

 

Wanderfalken

22. Mai 2006:

Junger Wanderfalke, der auf dem Oberlicht-Dach des Kessler-Hauses gelandet war und den Abflug nicht schaffte.

Also stieg Dietrich Francke an seinem 73. Geburtstag auf das Dach des Kessler-Hauses und fing den Jungfalken ein.

 

Er trug den jungen Falken über einen langen Flur und setzte ihn dann in eine Fensterluke, von der aus der Jungfalke wieder starten konnte. Meistens waren die "Flugschüler" danach so geschockt, dass sie ein paar Tage dort hocken blieben. Einmal holten Passanten die Feuerwehr, weil sie meinten, der Vogel sei krank und werde nicht mehr gefüttert. Als die Feuerwehrleute die Leiter ausgefahren hatten und zu ihm hochgestiegen waren, flog der Falke ab und landete wohlbehalten auf dem Dach der Stadtkirche.

Diese "Notlandungen" der Jungfalken gab es fast jedes Jahr und meistens  holte Dietrich Francke die Jungfalken vom Dach, zweimal genau an seinem Geburtstag.

 

Häufig landeten die Jungfalken bei ihrem ersten Ausflug auch auf dem Boden neben der Stadtkirche. Auf dem Flugbrett vor ihrem Kasten ging es eng zu und manchmal wurde ein junger Falke von seinen flügelschlagenden Geschwistern versehentlich vom Brett geschubst. Auch in diesen Fällen klappte es meistens nicht mit dem Abflug vom Boden. Statt dessen machten sich einige Jungfalken zu Fuß auf den Weg, um den Marktplatz zu erkunden.

Das Foto wurde von A. Nofal am 17.05.2008 aufgenommen. Die Polizei brachte den Jungfalken zunächst ins Tierheim.

 

 

Dietrich Francke und Ralf Hilzinger holten den jungen Wanderfalken im Käfig aus dem Tierheim und trugen ihn wieder hoch in den Nistkasten zurück. Der Ausflügler war offenbar noch nicht ganz so weit, sein Zuhause in luftiger Höhe zu verlassen. 

 

Januar 2012:

mit Werner Barth, BUND Bezirksgruppe Esslingen (Mitte) und Wilhelm Alber am Nistkasten im Nordturm der Stadtkirche. Zu dieser Zeit bewältigte der fast Neunundsiebzigjährige den anstren-genden steilen Aufstieg in den Turm noch gut.

 

 

Dietrich Francke mit Kindern und Erwachsenen der Familiengruppe vor dem Monitor im Redaktionshaus der "Eßlinger Zeitung". Die Video-übertragung aus dem Wander-falkenhorst in der Stadtkirche lockte viele interessierte Zuschauer an. Dietrich Francke informierte sie gern über das Leben und die Kinderstube der Wanderfalken.

Fortsetzung der Erinnerungen an Dietrich Francke:

 

Erinnerungsfotos: NABU-Gruppe

Erinnerungsfotos: Exkursionen, Ehrenamtspreis

Vogel des jahres 2017

Waldkauz Vogel des Jahres 2017
Waldkauz Foto:Bosch/NABU

NABU ES Programm 2017

Programm 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.9 KB

Falken unterstützen

Esslinger Wanderfalken 2010
Esslinger Wanderfalken 2010

  Sie wollen das Wanderfalken-Projekt finanziell unterstützen?
Bankverbindung:

Kreissparkasse Esslingen

IBAN:
DE44 6115 0020 0000 9382 06

BIC: ESSLDE66XXX
Stichwort – "Wanderfalken"

Machen Sie uns stark