Willkommen beim NABU Gruppe Esslingen e.V.

Für Mensch und Natur

 

Hallo Naturfreunde!

Wir laden Sie ein, mit uns zu entdecken, was es an Natur auch in einer Großstadt wie Esslingen noch gibt. Nutzen Sie unser vielfältiges Programm an naturkundlichen Führungen und Spaziergängen. Wenn Sie Zeit und Lust haben, können Sie uns auch bei praktischen Arbeitseinsätzen unterstützen, etwa bei der Pflege unseres Pacht-grundstücks,, beim Einsatz während der Krötenwanderung in Esslingen-Weil, bei der Nistkasten-Aktion auf dem Ebershaldenfriedhof, bei der Putzete am Alten Neckar mit dem Fischereiverein, bei Kartierungen etc. Besuchen Sie unseren Info-Stand und Apfelsaftausschank beim Umweltmarkt auf dem Bürgerfest und unseren Stand beim Waldfest des Jägervereins im Herbst.

Alle Termine unseres Programms finden Sie auf der Seite "Termine".

Das gesamte Programm zum Download als PDF finden Sie in der Spalte rechts oder unter
Downloads Satzung Programm

 

________________________________________________

 

Die NABU-Treffen

 

 Die Treffen sind bis auf Weiteres wegen der Corona-Verordnungen abgesagt.

 

Die monatlichen Treffen finden im
Hotel Restaurant Jägerhaus, Römerstraße 7,

73732 Esslingen am Neckar statt, und zwar  jeweils

am dritten Mittwoch des Monats ab 19:30 Uhr

(Ausnahmen: Im August und Dezember entfallen die monatlichen Treffen).

_________________________________________________________________________

 

Die nächsten Termine 2021:

Die Krötenwanderung in ES-Weil :

 

Termin zum Abbau des Krötenzauns ist der 10.4.2021,

 

wegen der kalten Witterung bisher ist erst Ende März eine massenhafte Wanderungsaktivität der Kröten zu erwarten.                            

Tägliche Betreuung des Zauns ist bis voraussichtlich 10.4.2021. notwendig.

 

Koordination: Ellen Micheel, NABU. Wegen der Coronaverordnung besonders zu beachten:  Anmeldung erbeten unter 0711 / 75 87 88 20. E-Mail: micheel.ellen@gmail.de oder    Gudrun Schmiedel, NABU 0711/ 3708104

Treffpunkt: Fischzucht Brünner, Wannenrain, ES-Weil, erreichbar mit den Buslinien 102/103

 

Die Kröten wandern im zeitigen Frühjahr aus dem “Palmenwald” in den Teich der Fischzucht Brünner, um dort zu laichen. Dabei müssen sie eine Straße überqueren, die eine große Gefahr für die Tiere darstellt. Deshalb werden sie mit einem Zaun abgefangen und von uns über die Straße getragen. Da der Rückzug nicht mit einem Zaun gesichert werden kann, ist in dieser Phase der Krötenwanderung besondere Umsicht der BetreuerInnen gefragt, denn dann muß der Zaun für die Rückkehrer durchgängig oder schon abgebaut, und alle ziehenden Tiere müssen vor Erreichen der Straße aufgesammelt sein. Für Auf- und Abbau sowie für die Betreuung des Zaunes, täglich zwei Kontrolleinsätze, brauchen wir viele fleißige HelferInnen. Die Einsatzzeiten sind licht- und feuchtigkeitsabhängig und werden zentral von Ellen Micheel koordiniert.

_________________________________________________________________________

Kindergruppe findet wegen Corona derzeit nicht statt!

Beachten Sie folgende Seite

KIndergruppe

Abgesagt wegen Corona:

 

Treffen der NABU-Gruppe im März.

 

Die Putzete im Naturschutzgebiet am 27.2.21 ist abgesagt und wird auf einen unbestimmten Termin verschoben.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mitarbeiter gesucht!

 

Die Seite 

Projekte / Mitarbeit erwünscht !

gibt Ihnen eine kurze Übersicht über alle unsere Tätigkeitsfelder.

 

Die Seite informiert Sie, bei welchen Projekten Sie mitarbeiten können. Die Möglichkeiten zur Mitarbeit im Naturschutz sind vielfältig und reichen von kurzfristigen Tätigkeiten bis zum kontinuierlichen, über das Jahr verteilten Einsatz. Es ist klar, dass die Arbeit sich besser bewältigen lässt, wenn sie auf viele Schultern verteilt werden kann.

 

 

Satzungsänderung

Der Vorstand schlägt eine Änderung der Satzung vor. Die Neufassung zum Download.

Die Abstimmung darüber erfolgt bei der nächsten Mitgliederversammlung 2021.

 

____________________________________________________________________

Wer ist Vogel des Jahres 2021 ?

 

 Der erste öffentlich gewählte „Vogel des Jahres“ ist das Rotkehlchen!

Bereits seit 1971 küren NABU und LBV alljährlich den „Vogel des Jahres“ – doch zum 50. Jubiläum ruft der NABU erstmals die Bevölkerung dazu auf, den „Vogel des Jahres“ 2021 selbst zu wählen.

Noch bis zum 19.3.2021 können Sie unter den zehn bestplatzierten Vogel-Kandidaten Ihren Favoriten wählen.

 

____________________________________________________________________

Stunde der Gartenvögel 2021


17. bundesweite Vogelzählaktion vom 13. bis 16. Mai

 

Foto: Gartenrotschwanz/Kasulke

 

Seit 2004 rufen der NABU und sein bayrischer Partner Landesbund für Vogelschutz zum alljährlichen Vögel zählen auf. Die Aktion soll Spaß machen und begeistern.

 

Ziel der Stunde der Gartenvögel ist es auch, ein möglichst genaues Bild der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Dabei geht es nicht um exakte Bestandszahlen aller Vögel, sondern vielmehr darum, Häufigkeiten und Trends von Populationen zu ermitteln. Damit dies repräsentativ ist, sollen die Populationsdaten über mehrere Jahre verglichen werden. So werden neue Kenntnisse zur Entwicklung einzelner Vogelarten sowie zu regionalen Unterschieden gewonnen.

 

Je größer die Teilnehmerzahl ist, desto wertvoller werden die Ergebnisse. Helfen auch Sie mit, schleichende Veränderungen in der Vogelwelt festzustellen.

 

Die Ergebnisse der Zählung 2020 finden Sie unter

Ergebnisse 2020

____________________________________________________________________

 

 

Insektensommer 2020

 

1. Erfassungswoche: Freitag, 29. Mai bis Freitag, 7. Juni 2020

2. Erfassungswoche: Freitag, 31. Juli bis Sonntag, 9. August 2020

 

Analog zur Stunde der Gartenvögel wurden in diesen beiden Wochen zum dritten Mal bundesweit Insekten gezählt. Der Bestand unserer Insektenarten ist in den letzten Jahren stark geschrumpft; viele Arten sind kurz vor dem Aussterben. In diesem Jahr achteten wir besonders auf die Marienkäfer-Arten.
Nähere Informationen erhalten Sie auf den folgenden Seiten des NABU:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/insektensommer/mitmachen/26480.html

 

Die Ergebnisse finden Sie unter

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/insektensommer/ergebnisse/index.html

 

 

Das Foto unten zeigt Asiatische Marienkäfer  (Foto: NABU / Helge May)

Blaumeisen-Sterben

 

Auch bei Vögeln gibt es immer wieder Pandemien. In diesem Frühjahr trifft es vor allem unsere Blaumeisen, die an einer Lungenentzündung sterben. Ausgelöst wird die Krankheit nicht vom Coronavirus, sondern von einem Bazillus, der für Menschen und Haustiere ungefährlich ist. Wir informieren Sie auf unserer Seite
Blaumeisen-Sterben

Kranke Blaumeise. Foto: NABU / Otto Schäfer
_________________________________________________________________________

Kindergruppe

 

Bis auf weiteres trifft sich die Kindergruppe einmal monatlich jeweils am Samstag von 14.30 bis 16.30 Uhr.

Nähere Informationen bei

Ellen Micheel

E-Mail: micheel.ellen (at) gmail.de

 

Siehe auch unsere Seite

Kindergruppe

 ________________________________________________________________________

 

 

Familiengruppe

Foto: E. Micheel
Foto: E. Micheel

Familiengruppe beim Nistkastenbau

 

Unsere Familiengruppe wurde 2009 gegründet.

Insgesamt beteiligten sich bisher etwa zwölf naturbegeisterte Familien, die Interesse an Unternehmungen in und mit der Natur haben, mit etwa zwanzig Kindern im Alter von drei  bis dreizehn Jahren an unterschiedlichen Angeboten. Einige Familien sind mit Begeisterung seit der ersten Gruppenstunde dabei.

 

Ansprechpartnerin:

Ellen Micheel, E-Mail: micheel.ellen (at) gmail.com

 

Informationen zur Familiengruppe finden Sie auf unserer Seite

Familiengruppe

 

________________________________________________________________________

 

 

Achtung! Krötenwanderung!

Die Erdkröten wandern bereits über die Straße "Wannenrain" in den Wald zurück. .

Während der Wanderung und bis in den Herbst hinein bitten wir alle Autofahrer, am Wannenrain und auf anderen Straßen auf Kröten zu achten und an diesen Stellen möglichst nicht schneller als 30 km/h zu fahren.

 

Foto: J. Fieber

Informieren Sie sich auf unserer Seite

> Projekt Amphibien

 

________________________________________________________________________

 

 

Wanderfalken / Turmfalken:

Webcam-Übertragung wird eingestellt

Die Übertragungstechnik unserer Webcam muss umfassend erneuert werden und ist schwierig einzurichten. In der Gruppe gibt es keine Mitarbeiter, die diese Technik beherrschen. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Webcam-Übertragung einzustellen.

Direkte Beobachtungen des Brutgeschehens im Nistkasten sind also nicht mehr möglich.

_________________________________________________________________________

 

Die letzte Brutzeit des Wanderfalken, die wir per Webcam beobachten konnten, erfolgte im Jahr 2016. Für das Wanderfalken-Weibchen war sie zwischen dem 17. und 20. April 2016 zu Ende, aber kein junger Wanderfalke schlüpfte. Das Weibchen gab die Brut am 20. April endgültig auf und verließ den Horst. Schade!

Als "Nachmieter" der Wanderfalken stellte sich auch in den Jahren 2016 und 2017 wieder ein Turmfalken-Paar ein.  2016 zog es erfolgreich 5 Junge groß. Für die Turmfalkenbruten 2017 und 2018 fehlen uns leider Beobachtungen. Aber auch diese Brut schien erfolgreich verlaufen zu sein.

Zur Brut 2016 siehe unsere Seite

Falken-Webcam

________________________________________________________________________

 

Rote Liste der Brutvogelarten Esslingens


Die NABU-Gruppe hat Neuland betreten: Rote Listen gab es bisher lediglich auf Landes- und Bundesebene. Aber das Artensterben findet in den Kommunen, hier vor Ort, statt. Deshalb gibt es jetzt eine kommunale Rote Liste über die Brutvogelarten der Stadt Esslingen. Grundlage dieser umfangreichen Arbeit  sind zwei Kartierungen im Außenbereich und die mühsame Suche nach allen Brutvögeln Esslingens früherer Zeiten.



Sie können die Rote Liste zum Preis von 20,00 Euro kaufen.

Ansprechpartnerin: Eva Brand

E-Mail: eva.brand (at) nabu-esslingen.de

 

 

Informationen zur Roten Liste finden Sie auf der Seite

 

Rote Liste Esslingen

mit ihren Unterrubriken

 

Kartierungen 1992-95 und 2010

Vollständige Rote Liste

Lebensräume

Die häufigsten Arten

 ________________________________________________________________________

 

 

Handys für Hummel, Biene und Co.

NABU-Gruppe Esslingen sammelt alte Handys

NABU-Gruppe Esslingen sammelt alte Handys ©NABU
NABU-Gruppe Esslingen sammelt alte Handys ©NABU

Seit Februar 2006 führt der NABU die Recycling-Kampagne "Handys für die Havel" durch. Das Projekt ist ein voller Erfolg: Bis Ende 2011 sind fast 69.000 Mobiltelefone gesammelt worden. Der NABU erhält von E-plus für jedes eingeschickte Handy Geld, das für das Renaturierungsprojekt an der Unteren Havel verwendet wird. So wurden bereits mehr als 277.000 Euro für den NABU gesammelt.

 

                                                                                                                            Seit 2020 werden die Einnahmen aus der Handy-Sammelaktion für den bundesweiten NABU-Insektenschutzfonds verwendet. 

 

 

Auch die NABU-Gruppe Esslingen beteiligt sich an der Sammlung. Wo Sie Ihre ausgedienten Handys abgeben können, erfahren Sie auf unserer Seite:

Handys für Hummel, Biene und Co.

 

Ausführliche Informationen über die Handy-Sammlung und das Havel-Projekt finden Sie auch unter: 

 www.nabu.de

_________________________________________________________________________

 

 

Stellungnahme: Bürgerdialog zum Flächennutzungsplan


Die NABU-Gruppe Esslingen hat ihre Stellungnahme zum Bürgerdialog in einem offenen Brief an die Entscheidungsträger in Verwaltung und Gemeinderat abgegeben. Auf der Seite


Bürgerdialog Flächennutzungsplan


informieren wir Sie über den Inhalt der Stellungnahme.

_________________________________________________________________________



 

 

Vogel des jahres 2021

Rotkehlchen, Foto NABU/CEWE/Kathrin Lange
Rotkehlchen, Foto NABU/CEWE/Kathrin Lange

Programm 2021

Download des Programm 2020 als PDF Datei.
Klick zum Download

Falken unterstützen

Esslinger Wanderfalken 2010
Esslinger Wanderfalken 2010

  Sie wollen das Wanderfalken-Projekt finanziell unterstützen?
Bankverbindung:

Kreissparkasse Esslingen

IBAN:
DE44 6115 0020 0000 9382 06

BIC: ESSLDE66XXX
Stichwort – "Wanderfalken"

Machen Sie uns stark